Das Messie-Team - Start in ein neues Leben

Vorherige Folge

Mo. 26.06.2017 23:20

Folge 11

Das Messie-Team - Sabina Hankel-Hirtz mit Manuela
Das Messie-Team - Manuela

In Deutschland sind schätzungsweise knapp zwei Millionen Menschen vom Messie-Syndrom betroffen. Auch Manuela kann nichts wegwerfen und sammelt in ihrer Wohnung zahlreiche nutzlose Gegenstände. Die Messie-Therapeutin Sabina Hankel-Hirtz und Entrümpelungsprofi Dennis Karl wollen der 47-jährigen Frau helfen. Ihr Ziel ist es nicht nur, für ein sauberes Zuhause zu sorgen, sondern ihr die Rückkehr in das gesellschaftliche Leben zu ermöglichen und wieder soziale Kontakte aufzubauen.

Die 47-jährige Manuela musste in ihrem Leben bereits viel mitmachen. Sie hatte eine schwierige Kindheit mit traumatischen Erfahrungen und leidet seitdem unter vielen Ängsten. Vor einigen Jahren erkrankte sie an Brustkrebs, sie hat ein Hüftleiden und kaputte Knie. Manuela ist zu 100 Prozent schwerbehindert und hat nur wenig Geld zur Verfügung. Heute lebt die alleinstehende Frau zwischen Kisten, Kartons und Müll. Auf ihren 50 Quadratmetern türmen sich ihre angesammelten Reichtümer: Bastelutensilien, Plüschtiere, Stifte, selbstgestaltete Accessoires und alte Fernsehapparate. Wegwerfen kann Manuela nichts. Obwohl sie sich nach sozialen Kontakten sehnt, kann sie die Nähe von Menschen dann doch nur schwer ertragen. Manuela träumt davon, ihre Nachbarn zu einem Kaffeeklatsch einzuladen, aber der Zustand ihrer Wohnung lässt das nicht zu.

Vorherige Folge